DELEGATE GROUP NEWS

- 24 -
Jun
2019

Lebensmittelabfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen No Comments

Lebensmittelabfälle

Es ist eine alarmierende Situation, denn die Lebensmittelabfälle in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind auf einem historischen Höchststand. Rund 40 Prozent der gekauften Lebensmittel landen in der Mülltonne. Das ist nicht nur eine unnötige Verschwendung, sondern auch eine unnötige Verwendung des Budgets. Untersuchungen in niederländischen Krankenhäusern zeigen, dass Krankenhäuser zwischen 50.000 und 150.000 Euro pro Krankenhaus einsparen könnten (je nach Art und Größe der Pflegeeinrichtung).

Laut einem Bericht des Natural Resources Defense Council (NRDC) über Lebensmittelabfälle werden bis zu 10 Prozent des gesamten US-Energiebudgets benötigt, 50 Prozent des US-Landes genutzt und 80 Prozent des in den Vereinigten Staaten verbrauchten Süßwassers verbraucht bis die Lebensmittel auf unseren Tischen landen . Doch 40 Prozent unserer Lebensmittel werden nicht gegessen – mehr als 9 Kilogramm Nahrung pro Person und Monat. In einem Krankenhaus machen es spezifische Regeln und Vorschriften noch schwieriger, keine Lebensmittel zu verschwenden. Nach Angaben von Modern Healthcare erzeugen Krankenhäuser etwa 1,3 Kilogramm des gesamten Abfalls pro Bett und Tag. Abgelaufene Lebensmittel, Überproduktion und zurückgegebene Patientennahrung tragen zur Verschwendung von Lebensmitteln bei.

Wie kann man die Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren?

Tipp #1: Verfolgen Sie Lebensmittelabfälle und identifizieren Sie Bereiche mit Überproduktion. Die Sensibilisierung für das, was weggeworfen wird, die Sichtbarkeit der tatsächlichen Kosten, die Anpassung von Einkauf, Produktion, Menüs und Schulung des Personals tragen zur Reduzierung der Verschwendung bei.

Tipp #2: Eine weitere Möglichkeit zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen könnte der Einsatz eines Room Service Modell sein, das die Verschwendung von Lebensmitteln um etwa 30% reduzieren kann. Die Patienten bestellen eine schön gestaltete Speisekarte, die eine große Auswahl an Mahlzeiten bietet, einschließlich eines den ganzen Tag über verfügbaren Frühstücks. Wenn ein Patient Hunger hat, kann er zwischen sieben Uhr morgens und acht Uhr abends bestellen, was er essen möchte. Das Essen wird dann innerhalb von 45 Minuten zubereitet und geliefert. Dadurch wird der Abfall stark reduziert, da die Patienten höchstwahrscheinlich die von ihnen bestellten Lebensmittel auch verzehren. Es ist eine Win-Win-Situation. Die Patienten sind zufrieden und erzeugen dabei weniger Abfall. Da der Großteil der Lebensmittel von Grund auf neu hergestellt wird, wird auch der Abfall in der Küche reduziert.


- 17 -
Jun
2019

Rückblick – Management Forum Starnberg in München No Comments

Bau & Betrieb von Großküchen & Betriebsgastronomie

Am 22. und 23. Mai 2019 hat das 5. Jahresforum rund um Trends und Effizienz für D-A-CH in München stattgefunden.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder als Platinpartner dabei und hatten die Möglichkeit viele spannende Vorträge zu hören. Die Veranstaltung ermöglicht uns den Austausch mit anderen Teilnehmern sowie Interessenten. Das komplette Programm erstreckte sich über 2 Tage und bot spannende Praxisbeispiele aus der Praxis.

Am Mittwoch den 22. Mai um 12:50 Uhr präsentierte unser Kunde, Sodexo (Sodexo Services GmbH) den aktuellsten Stand zum Thema Produktionsplanung (Intelligente Produktionsplanung für Großküchen in der Gemeinschaftsverpflegung). Herr Thomas Huber (CIO, Sodexo Services GmbH) berichtete über die OptimierungEffizienzsteigerung und dem prozessorientierten Arbeiten anhand der Delegate Warenwirtschaftslösung.

thomas-huber

Thomas Huber ist als CIO bei Sodexo Services GmbH für Österreich, Deutschland und Schweiz zuständig. Außerdem ist er als Gründer von Virtual Factory seit 18 Jahren in diversen Geschäftsfeldern als IT-Consultant tätig. Von der Entwicklung der ersten E-Learning Applikation, speziell für die Ärztefortbildung, bis hin zum Projektmanagement bei der Einführung und Optimierung von Warenwirtschaftssystemen und Warehouselösungen begleitet ihn stetig das Thema „Digitalisierung“ wo er seine Expertise in zahlreichen Projekten, speziell im Gastronomie und FM Bereich, erfolgreich zum Einsatz bringen konnte.

Highlights der Veranstaltung
Als besonders interessant stellte sich die Besichtigung der neuerbauten Mensa am Forschungscampus Garching des Studentenwerks München, die neue Mitarbeitergastronomie der BayernLB und das Speisenverteilzentrum (SVZ) des Universitätsklinikums München heraus.
 
Die Veranstaltung richtet sich an Küchenleiter, Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner, Händler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Krankenhäuser, Altenheime, Großgastronomie, Cateringdienstleister, Event-Caterer, Bereichsfachschulen, Verbände, Studentenwerke, Schulküchen, Küchen der Behörden und der öffentlichen Hand, Verkehrsgastronomie, Fernküchen.

- 11 -
Jun
2019

Bewertungsinstrument für Rezepturen mit Version 14.00 verfügbar No Comments

Rezepturbewertung

Das Bewertungsinstrument für Rezepturen wurde mit Version 14.00 eingeführt. Diese Bewertungen können ein Maßstab sein, um Rezepturen auf Effizienz, Produktionsfreundlichkeit oder Verkaufbarkeit, aber hauptsächlich auf Geschmack zu beurteilen. Die Bewertung erfolgt durch die produzierenden Köche.

Es hat die Schlüsselkomponenten eines Bewertungsinstruments:

– Errechnete Durchschnittsbewertung der zugewiesenen Kostenstellen
– Farbe ändert sich wenn der Mauszeiger über die Sterne fährt
– Bewertung von 1 bis 5 Sternen
– Verfügbar im Rezeptur- und Produktionsmodul


- 03 -
Jun
2019

Auswertung der Entwicklung der Einkaufspreise in 14.00 No Comments

Auswertungen

Das neue Modul „Preisentwicklung“ bietet die Möglichkeit, nachzuvollziehen, wie sich Einkaufspreise in der Vergangenheit entwickelt haben. Die Analyse kann auf vier Ebenen – Bestelleinheit, Einkaufsartikel, Basisartikel und Bestellsortiment – erfolgen.

Die Preisentwicklung im gewählten Zeitraum wird auf Basis der Einkaufshistorie gewichtet und sowohl tabellarisch als auch in Form
eines Liniendiagramms dargestellt.


- 27 -
Mai
2019

Rückblick – Delegate Kundentag in München (Mai 2019) No Comments

Kundentag 2019

Am 8. Mai 2019 fand unser jährlicher Kundentag in München statt. Erstmal wurde das Event erweitert und mit einer Netzwerkveranstaltung am Vorabend ergänzt. In der Ruby Lilly Bar haben wir uns am Vorabend gemeinsam mit unseren Kunden zum Netzwerken getroffen. Das Ziel der Veranstaltung war es, bei gemütlicher Atmosphäre den Austausch zwischen unseren Kunden zu fördern. Diese Möglichkeit wurde sehr gut angenommen und von unseren Kunden auch sehr positiv erwähnt. Wir konnten viele spannende Gespräche führen aber auch viele angeregte Gespräche zwischen unseren Kunden beobachten. So hatten alle die Gelegenheit sich gegenseitig aber auch uns besser kennenzulernen.

Das Hauptevent fand am 8. Mai am Viktualienmarkt beim Hacker Pschorr im Theresiensaal statt. In diesem Jahr konnten wir den größten Zuwachs seit Beginn der Veranstaltung verzeichnen und waren mit 60 Personen komplett ausgebucht. Inhaltlich hat Herr Knopp die erfreuliche Entwicklung bei Delegate seit dem letzten Kundentag vorgestellt. Auch eine konkrete Roadmap für die nächsten Versionen wurde präsentiert inklusive Einblick in die Vision von Delegate.

Als wichtiger Punkt der Agenda stand auch der Einblick auf den Entwicklungsprozess bei Delegate bzw. was genau hinter den Kulissen in unseren Anwendungen an Weiterentwicklung stattfindet. Das Highlight war der Vortrag von Herrn Schmidt der in 1,5 Stunden kompakt die wichtigsten Highlights der letzten drei Versionen, live vorgestellt hat.

Abgerundet wurde die Veranstaltung noch durch zwei kurze Partnervorstellungen und zwei Erfahrungsberichten unserer Kunden. Herr Unterlader (Director of Group Purchasing IMS&POS Systems bei der FMTG Services GmbH) hatte über den elektronischen Rechnungsimport gesprochen und Frau Brückner (Siemens), berichtete vom vollständigen Outsourcing des Betriebs von TCPOS und Delegate in unser Hosting Center.


- 20 -
Mai
2019

Erfolgreicher Select Medical Go-Live in Erie und Augusta No Comments

Select Medical Go-Live

Delegate Nordamerika freut sich sehr über den fünfzehnten und sechzehnten erfolgreichen Go-Live mit Select Medical bekannt zu geben. Standort Nummer 15 war das Select Specialty Hospital Erie (252 W 11th St, Erie, PA 16501), Food Service Director ist Jordan Bennink.

Standort Nummer 16 war das Select Specialty Hospital Augusta (1537 Walton Way, Augusta, GA 30904), Food Service Manager ist Mechele Barton-Sapp, beide gingen im zweiten Quartal 2019 live. Ebenfalls im Bild ist das Select Medical Food and Nutrition Team, Carol Gorbach-Melchioris und Sonja Watts.

Erie Go Live Team
Augusta Go Live Team

Delegate unterstützt nun bereits 19 Krankenhäuser innerhalb des Select Medical Netzwerks mit seiner Softwarelösung. Noch 30 weitere Standorte sind für den Roll out geplant.

Über Select Medical

Als einer der größten Anbieter von Spezialkrankenhäusern, Rehabilitations- und Ambulanzbetreuung, bietet Select Medical seinen Patienten ein unterstützendes und nährendes Umfeld – unabhängig davon, wo sie sich gerade auf ihrer Gesundheitsreise befinden. Wir betreiben fast 100 Krankenhäuser für die Genesung kritischer Krankheiten, die sich auf medizinisch komplexe Fälle spezialisiert haben. Unsere 25 stationären Rehabilitationskliniken bieten gezielte therapeutische Leistungen unter der Leitung eines Facharztes für Physikalische Medizin. In fast 1.500 Ambulanzen bieten wir Physio- und Ergotherapie sowie Arbeitsmedizin an. Unser ambulantes Team bietet außerdem Physiotherapie und Sporttraining für rund 300 Schulen, Hochschulen und Profisportmannschaften an.

Über Select Specialty Hospital Erie & Augusta

Unsere Mission in den Select Specialty Hospitals ist es, die bestmögliche Gesundheitsversorgung und kosteneffektive Ergebnisse zu erzielen sowie ein erfülltes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter zu schaffen.

Unsere Werte

Wir liefern höchste Qualität in allem, was wir tun. In den Select Specialty Hospitals setzen wir hohe Leistungsstandards für uns selbst und für andere. Wir bieten unseren Patienten einen erstklassigen Service. Wir sind ständig bestrebt, unseren Ruf für Spitzenleistungen aufrechtzuerhalten und zu verbessern.

Wir behandeln andere so, wie wir behandelt werden möchten. In den Select Specialty Hospitals behandeln wir uns gegenseitig mit Respekt und fördern ein positives Umfeld, in dem sich die Menschen geschätzt fühlen. Wir sind ehrlich und offen in unseren Beziehungen und unkompliziert in unserer Kommunikation.

Wir sind ergebnisorientiert und erreichen unsere Ziele. In den Select Specialty Hospitals sind wir konzentriert und entschlossen, unsere Mission zu erfüllen und unseren Patienten zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Entscheidungen und Handlungen. Wir sind dafür verantwortlich, unsere Zeit, Talente und Ressourcen effektiv für die besten Ergebnisse unserer Patienten einzusetzen.

Wir sind Teamplayer. In den Select Specialty Hospitals arbeiten wir zusammen, um unsere Ziele zu erreichen. Wir leisten unseren Teil der Arbeit mitfühlend und mit höchster Qualität. Wir teilen ein gemeinsames Ziel: die Verbesserung des Lebens unserer Patienten. Wir geben ehrliches Feedback und nehmen konstruktive Kritik entgegen. Wir stellen uns Schwierigkeiten direkt und pflegen positive Arbeitsbeziehungen.

Wir sind einfallsreich bei der Überwindung von Hindernissen. Bei Select Specialty Hospitals sind wir stolz darauf, kreative Lösungen für die Herausforderungen zu finden, denen wir begegnen. Wir sind offen für Veränderungen und gehen mit Druck gelassen um. Wir sind flexibel, anpassungsfähig und in der Lage, aus unseren Erfahrungen zu lernen.


- 15 -
Mai
2019

Vortragende und Location für die „Good to Best Roadshow“ angekündigt! No Comments

Good to Best Roadshow

Seit einem Jahrzehnt veranstaltet DM&A die jährliche „Good to Best Conference“. In diesem Jahr kommen sie jedoch zu dir und nehmen „Good to Best“ mit auf die Reise!

DM&A ist stolz darauf, eine gute Auswahl von renommierten Branchenexperten präsentieren zu können, die die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Food Service und Bildung vorstellen. Verpassen Sie nicht Ihre einzigartige Gelegenheit, mit gleichgesinnten Profis zu lernen und Ideen auszutauschen!

Good to best

Delegate North America freut sich sehr über die Teilnahme an der New Jersey Roadshow, die im Holiday Inn Hasbrouck Heights-Meadowlands, 283 Route 17 South, Hasbrouck Heights, New Jersey 07604, stattfindet, wo wir die Stella präsentieren werden.

Die Mission von Good to Best besteht darin, Führungskräften im Bereich des Gesundheitswesens, der Gastronomie und der Umweltdienste, Betreibern und ihren Teams wichtige Informationen, Fähigkeiten und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die für den Erfolg in allen Bereichen notwendig sind. Diese Bildungskonferenz bietet Führungskräftetraining, berufliche Weiterbildung und die neuesten Brancheninformationen.

Die Registrierung ist ab sofort möglich. Profitieren Sie von den zeitlich begrenzten Frühbucherpreisen ($ 69). Registrieren Sie sich hier.

Bitte klicken Sie hier, um Ihre Hotelreservierung vorzunehmen.

Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Veranstaltung.


- 06 -
Mai
2019

Erweiterung der Historie um geänderte Kategorien No Comments

Release Highlights 13.20

Wurden Änderungen an den zu Artikeln, Rezepturen oder Menüs zugewiesenen Kategorien vorgenommen, dann ist es nun möglich nachzuvollziehen, was geändert wurde sowie wann und von welchem Benutzer die Änderung vorgenommen wurde. Wurden mehrere Kategorien gleichzeitig geändert, dann beinhaltet der Infotext alle geänderten Kategorien:

Rezepturhistorie


- 29 -
Apr
2019

Import von B2B-Artikelkatalogen im XML-Format ab 13.20 No Comments

Release Highlights 13.20

Es ist ab sofort möglich, Artikelkataloge im XML-Format mithilfe eines Automation Scheduler Plugins zu importieren. Gegenüber dem Import mittels Template hat der Import mittels Plugin unter anderem den Vorteil, dass beliebig viele zukünftige Preise sowie Änderungen des Vertragskennzeichens und der Bestellbarkeit importiert werden können.
Das im Automation Scheduler Setup enthaltene Standard-Plugin für den Import von Artikelkatalogen im XML-Format heißt „Item Catalog DGXML 1.0“.

B2B-Artikelkataloge


- 23 -
Apr
2019

Überarbeitung der Benachrichtigungen im Hauptmenü No Comments

Release Highlights 13.20

In der Version 13.20 wurden zahlreiche Erweiterungen im Modul „Nachrichten“ vorgenommen:

Es wurden drei Kategorien von Benachrichtigungen geschaffen: „Warnungen“, „Informationen“ und „Aufgaben“. Beim Typ „Aufgaben“ handelt es sich um die bereits aus früheren Versionen bekannten Meldungen, mit denen Benutzer auf bestimmte zu erledigende Aufgaben (wie zum Beispiel fällige Abschlüsse von Finanzperioden) hingewiesen werden können. Bei Warnungen und Informationen handelt es sich um beliebige Texte, mit denen Benutzer über bestimmte Themen informiert werden können; Nachrichten können zudem mit bis zu zehn Bildern versehen werden. Es wird empfohlen, Nachrichten vom Typ „Warnungen“ für besonders wichtige Mitteilungen und Nachrichten vom Typ „Informationen“ für sonstige Mitteilungen zu verwenden.

Beispiel für eine Warnung:
Notification-Center2
Beispiel für eine Information:
Notification-Center3

Im Hauptmenü wird jeder Benutzer darüber informiert, ob und wie viele Nachrichten vorliegen.

Notification-Center
Nach einem Klick auf das Symbol werden die Nachrichten im rechten Teil des Hauptmenüs angezeigt, wo sie angeklickt und geöffnet werden können.

Notification-Center1
Bei Nachrichten vom Typ „Aufgaben“ wurde ein „Bearbeiten“-Link hinzugefügt, mit dem sofort das geeignete Modul für die zu erledigende Aufgabe geöffnet werden kann. (So wird beispielsweise nach einem Klick auf „Bearbeite“ in einer Nachricht vom Typ „Finanzperiode schließen“ das Modul „Finanzperiodenabschluss“ geöffnet.) Zudem können Nachrichten ab sofort mit Bildern versehen werden.