Home / News / Intelligente Nutzung des Lagerplatzes durch eine optimierte Bestelleinheiten-Kalkulation

Intelligente Nutzung des Lagerplatzes durch eine optimierte Bestelleinheiten-Kalkulation

News aus Version 15.00

Wer kennt es nicht: Unabhängig von der Anzahl der Lager sowie der Größe der vorhandenen Fläche ist das Lager immer zu klein! Der meiste Verlust an Lagerfläche entsteht durch das Lagern von zu großen oder nicht benötigten Verpackungseinheiten. Kaufen Sie 10 kg Mehl, wenn Sie nur 3 kg brauchen?  Abgesehen vom zusätzlich benötigen Platz müsste man auch darauf achten,  dass Teile der Ware vor Gebrauch ablaufen könnten. Zudem bringt ein optimierter Lagerumschlag eine geringe Kapitalbindung mit sich. Auf diesen Prinzipien basiert unser verbessertes Feature.

Mit unserer neuen Kalkulationsmethode werden nun Bestelleinheiten basierend auf dem niedrigsten Gesamtpreis der angeforderten Menge vorgeschlagen. Dieses Feature bietet die Hauptoptionen

– Standard Bestelleinheiten mit Sortier-Unteroptionen
-Günstigsten Preis auswählen
Günstigsten Netto/Netto Preis auswählen

und erfordert nur eine einmalige Einstellung im System. Danach werden Ihnen    Bestelleinheiten gemäß den oben genannten Kriterien vorgeschlagen. Die Flexibilität bleibt dennoch erhalten, da im Bedarfsdokument die Bestelleinheiten weiterhin manuell geändert werden können

Übersicht Bedarfsbestelleinheitenauswahl

Kostenstellen können je nach Bedarf oder Lagerverfügbarkeit entscheiden, ob die Bedarfsoptimierung nach dem „Günstigsten Preis per Basiseinheit“ oder nach dem „Günstigsten Preis per angeforderter Menge“ erstellt werden soll. Wird nun bedarfsgerecht disponiert, werden Lagerflächen eingespart. Zusätzlich bietet eine hohe Lagerumschlaghäufigkeit

– ein übersichtliches Lager,
– eine rasche Inventur,
– und eine schnelle Übersicht der Haltbarkeit.

Das nicht gebundene Kapital steht Ihnen somit für andere Zwecke zur Verfügung.